Vegane Zucchini-Blätterteig-Schnitten

Zucchini-Schnitten vegan und einfach

© Inga www.veganfuerdenalltag.de
Das erste Rezept, das ich entwickelt habe! 🙂

Zutaten für 1 Backblech (2 bis 3 Portionen)
Veganer Blätterteig zum Ausrollen für ein Blech (z. B. von Rewe „Beste Wahl“ oder Discounter)
1 halbe Zwiebel oder 2 Frühlingszwiebeln
3 EL Öl (am besten von den eingelegten Tomaten)
2 Gabeln Nussmus (Cashew-, Mandel- oder Erdnussmus)
450 g Zucchini (2 mittelgroße)
6 getrocknete, eingelegte Tomaten
200 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühepulver
etwas Kurkuma (optional)
2 TL Kräutersalz
1 Prise Pfeffer
1 TL Kräuter der Provence
4 bis 5 mittelgroße Champignons
20 g Erbsen (aus der Dose oder tiefgekühlt) (optional)

zum Binden:
2 gehäufte TL Johannisbrotkernmehl oder
2 EL (Vollkorn-)Mehl oder Rote-Linsen-Mehl

ca. 20 g Pinienkerne (optional)

Zubereitung
Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Backblech ausrollen.
Zwiebel klein schneiden und in einem Topf oder größerer Pfanne in Öl (auch von den eingelegten Tomaten) dünsten.

Zucchini waschen, Enden abschneiden, vierteln und in max. 4 mm dicke Stücke schneiden. Tomaten klein schneiden. Den Ofen auf ca. 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen (Temperatur nach Packungsangabe auf dem Teig).

Nussmus in den Topf geben und mit der Gabel ins Öl einrühren. Mit Wasser aufgießen und noch mal mit der Gabel gut verrühren. Gemüsebrühepulver, Gewürze, Kräuter, Zucchini und Tomaten dazugeben und aufkochen. Etwa 9 Minuten köcheln lassen, bis die Zucchini-Stücke glasig und weich sind. muss evtl. gar nicht sein, kochen ja im Backofen weiter (ausprobiert mit Thermomaster, dort allerdings mit kleineren Stücken)

Während die Zucchini-Masse köchelt, Pilze putzen (Erdreste mit einem feuchten Tuch entfernen, Stielende dünn abschneiden) und in Scheiben schneiden.

Ggf. Erbsen dazugeben. Die Masse sollte cremig, aber nicht zu flüssig sein, da sonst der Teig durchnässt. Daher zum Binden Mehl, Johannisbrotkern- oder Linsenmehl (Linsenmehl wg. Klumpen durch ein Sieb) dazugeben, gut verrühren und weitere 2 bis 3 Minuten köcheln lassen.

Masse abschmecken, gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Champignonscheiben und ggf. die Pinienkerne darüber geben und im Ofen nach Packungsanleitung des Teiges (etwa 20 bis 25 Minuten) backen.
Mit einem Pizzaschneider in Stücke schneiden und servieren.

Zubereitung der Füllung mit der Multifunktionsküchenmaschine (Thermomix®, Monsieur Cuisine, Ambiano-Küchenmaschine etc.)

Zucchini waschen, Enden abschneiden. Frühlingszwiebeln waschen, Enden abschneiden. Zucchini und Zwiebeln im Topf in ca. 10 Sekunden, Stufe 4, zerkleinern. Die restlichen Zutaten inkl. Öl, aber nur 180 ml Wasser und außer Champignons und Bindemittel, dazugeben.

7 Minuten bei 100 Grad, Stufe 1, kochen. Prüfen, ob die Zucchini gar und die Konsistenz nicht zu flüssig ist. Ggf. weitere ca. 2 Minuten kochen und/oder Bindemittel einrühren.

Variationen
statt Tomaten 1 EL Tomatenmark
Mais (Menge nach Geschmack)
für die Extra-Portion Eiweiß: Erbsen (tiefgekühlt oder aus der Dose, Menge nach Geschmack) dazugeben; die Zucchini-Menge muss dafür nicht reduziert werden.

Wie haben dir die Schnitten geschmeckt? Sag gern im Kommentar hier oder auf Facebook oder Insta Bescheid!

Noch viel mehr einfache Rezepte habe ich in meinem Kochbuch 20-Minuten-Gerichte für dich!

Pastinaken-Kartoffel-Püree vegan Thermomix

Pastinaken-Kartoffel-Püree für Thermomix® und Kochtopf

Ein einfaches Rezept mit Pastinaken:

© www.veganfuerdenalltag.de

Zutaten für 2 Portionen
250 ml Wasser
300 g Pastinaken
300 g Kartoffeln
1 EL Gemüsebrühepulver
1 TL Kräutersalz
1 Prise Pfeffer
1 EL Schnittlauch oder Petersilie, frisch und gehackt oder getrocknet
Zum Verfeinern (optional)
1 Frühlingszwiebel
1 EL (ca. 20 g) vegane Margarine (z. B. Alsan)

Zubereitung
Wasser im Wasserkocher erhitzen.
Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und
in max. ½ cm dicke Stücke schneiden.
Gemüse, Wasser und Gemüsebrühepulver in den Topf geben und 20 Minuten
bei 120 Grad, Stufe 1, kochen (im Thermomix TM 31 Varoma/Stufe 1).
Ggf. Frühlingszwiebel waschen, Strunk und welke Ansätze abschneiden, Stange
in dünne Röllchen schneiden.
Nach der Kochzeit ist das Gemüse in der Küchenmaschine automatisch zu
Püree geworden. Beim Kochen im Topf Gemüse mit einem Kartoffelstampfer
oder unter kräftigem Rühren mit einem Schneebesen zu Püree zerkleinern.
Gewürze, ggf. Margarine, Schnittlauch und die Hälfte der Zwiebeln dazuge-
ben, alles auf Stufe 2 und ohne Temperatur ca. 50 Sekunden verrühren, bis die
Margarine geschmolzen ist.
Abschmecken und ggf. mit den restlichen Zwiebelröllchen garniert servieren.

Variation
Einen Teil des Gemüses durch eine Möhre (ca. 100 g) ersetzen.

Nur zur Info
Beim Kochen im Kochtopf darauf achten, dass das Wasser nicht zu schnell
verkocht. Füge ggf. noch etwas Wasser hinzu, um sicherzustellen, dass die
Kartoffeln gar werden. Mehligkochende Kartoffeln lassen sich am einfachsten
mit einem Stampfer oder Schneebesen zerkleinern.

Print Friendly, PDF & Email

Rezepte und Aktuelles

Einfache und schnelle Rezepte gesucht? Da bist du bei Vegan für den Alltag richtig! Hier teilt Inga ihre einfachen und schnellen Rezepte mit dir. Ohne Soja und Ersatzprodukte. Vegane Ernährung muss weder kompliziert noch teuer sein!

Vegan für den Alltag 20-Minuten-Gerichte für Kochtopf und Thermomix(R) schnell kochen einfach kochen

Kochbuch

Leseprobe Das erste Kochbuch der Reihe Vegan für den Alltag: 20-Minuten-Gerichte für Kochtopf und Thermomix® Vegane Rezepte und Infos übers vegane Kochen und die vegane…